Angebote zu "Bringing" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Braun, Tilman: Martin Scorseses Kunst des Filme...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02/2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Martin Scorseses Kunst des Filmemachens, Titelzusatz: Das mentale Kamerabewusstsein und das Zeit-Bildim Film Bringing Out The Dead, Autor: Braun, Tilman, Verlag: VDM Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Theater // Ballett, Film, Fernsehen, Seiten: 152, Informationen: Paperback, Gewicht: 248 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Bringing History to Life through Film
125,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.12.2013, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Bringing History to Life through Film, Titelzusatz: The Art of Cinematic Storytelling, Redaktion: Morey, Kathryn Anne, Verlag: Rowman & Littlefield Publishers, Sprache: Englisch, Schlagworte: PERFORMING ARTS // Film & Video // History & Criticism, Rubrik: Theater // Ballett, Film, Fernsehen, Seiten: 300, Informationen: HC gerader Rücken kaschiert, Gewicht: 616 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Food on Film
104,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Food on Film ab 104.49 € als gebundene Ausgabe: Bringing Something New to the Table. Aus dem Bereich: Bücher, Film & Fernsehen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Bringing History to Life through Film
109,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Bringing History to Life through Film ab 109.49 € als gebundene Ausgabe: The Art of Cinematic Storytelling. Aus dem Bereich: Bücher, Film & Fernsehen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Martin Scorseses Kunst des Filmemachens
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Martin Scorseses Kunst des Filmemachens ab 59 € als Taschenbuch: Das mentale Kamerabewusstsein und das Zeit-Bildim Film Bringing Out The Dead. Aus dem Bereich: Bücher, Film & Fernsehen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
'Bringing Up Baby' - Eine Analyse des Komischen...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,0, Universität Passau, Veranstaltung: PS Filmkomödien, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Hollywood - Komödien der 30er Jahre werden auch als Screwballkomödien 1 bezeichnet. Ein Regisseur der diese Komödiengattung entscheidend mitgeprägt hat ist Howard Hawks (1896-1977). Sein Film 'Bringing Up Baby' (deutscher Titel 'Leoparden küsst man nicht') aus dem Jahr 1938 mit Cary Grant und Catherine Hepburn in den Hauptrollen, welche beide in vielen Screwballkomödien mitgespielt haben, ist bis heute eine der Bekanntesten Komödien dieses Genres. Zur Handlung: Der zerstreute und vollkommen auf seine Arbeit fixierte Paläontologe David Huxley (Cary Grant) steht kurz vor der Hochzeit mit seiner Assistentin Alice und ist ebenso kurz davor ein Brontosaurierskellett nach jahrelanger Arbeit endlich fertig zu stellen. Nur ein einziger Knochen fehlt ihm noch. Dann läuft ihm die temperamentvolle, selbst bewusste, resolute und draufgängerische Lebedame Susan Vance (Catherine Hepburn) über den Weg, die in jedes Fettnäpfchen tritt und David so in immer grössere Schwierigkeiten und an den Rand eines Nervenzusammenbruchs bringt. Er fühlt sich nämlich dazu verpflichtet ihr bei ihren Familienproblemen und beim Umgang mit Baby, einem zahmen Leoparden, zu helfen. Obendrein klaut Susans Hund auch noch Davids Knochen, den er gerade per Post bekommen hat und Susans Tante, ein befreundeter Grosswildjäger und ein zweiter, so gar nicht zahmer Leopard, sorgen für zusätzliche Probleme und Verwirrungen, die nach einer rasanten Leopardenjagd erst im Gefängnis ihre Auflösung finden. In Folge des entstandenen Chaos verpasst David nicht nur seine eigene Hochzeit, sondern erliegt auch Susans ganz besonderem Charme, was sie natürlich von Anfang an so geplant hatte. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
'Bringing Up Baby' - Eine Analyse des Komischen...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,0, Universität Passau, Veranstaltung: PS Filmkomödien, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Hollywood - Komödien der 30er Jahre werden auch als Screwballkomödien 1 bezeichnet. Ein Regisseur der diese Komödiengattung entscheidend mitgeprägt hat ist Howard Hawks (1896-1977). Sein Film 'Bringing Up Baby' (deutscher Titel 'Leoparden küsst man nicht') aus dem Jahr 1938 mit Cary Grant und Catherine Hepburn in den Hauptrollen, welche beide in vielen Screwballkomödien mitgespielt haben, ist bis heute eine der Bekanntesten Komödien dieses Genres. Zur Handlung: Der zerstreute und vollkommen auf seine Arbeit fixierte Paläontologe David Huxley (Cary Grant) steht kurz vor der Hochzeit mit seiner Assistentin Alice und ist ebenso kurz davor ein Brontosaurierskellett nach jahrelanger Arbeit endlich fertig zu stellen. Nur ein einziger Knochen fehlt ihm noch. Dann läuft ihm die temperamentvolle, selbst bewusste, resolute und draufgängerische Lebedame Susan Vance (Catherine Hepburn) über den Weg, die in jedes Fettnäpfchen tritt und David so in immer größere Schwierigkeiten und an den Rand eines Nervenzusammenbruchs bringt. Er fühlt sich nämlich dazu verpflichtet ihr bei ihren Familienproblemen und beim Umgang mit Baby, einem zahmen Leoparden, zu helfen. Obendrein klaut Susans Hund auch noch Davids Knochen, den er gerade per Post bekommen hat und Susans Tante, ein befreundeter Großwildjäger und ein zweiter, so gar nicht zahmer Leopard, sorgen für zusätzliche Probleme und Verwirrungen, die nach einer rasanten Leopardenjagd erst im Gefängnis ihre Auflösung finden. In Folge des entstandenen Chaos verpasst David nicht nur seine eigene Hochzeit, sondern erliegt auch Susans ganz besonderem Charme, was sie natürlich von Anfang an so geplant hatte. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot