Angebote zu "Fernsehen" (40.537 Treffer)

Kategorien

Shops

Fernsehen
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehen ab 9.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Interaktives Fernsehen
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Interaktives Fernsehen war eines der Trendthemen auf der Internationalen Funkausstellung 2005 in Berlin. Die Konvergenz von Fernsehen und Internet ermöglicht dem Kunden interaktives eingreifen in das Programmgeschehen, bzw. die 'Programmierung' seines eigenen Programms. Aktuell werden im Rahmen des Schlagwortes 'Interaktives Fernsehen' verschiedene Funktionen und Lösungsansätze angeboten. Wohin der Weg gehen wird, wird sich in Zukunft zeigen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Interaktives Fernsehen
3,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Interaktives Fernsehen war eines der Trendthemen auf der Internationalen Funkausstellung 2005 in Berlin. Die Konvergenz von Fernsehen und Internet ermöglicht dem Kunden interaktives eingreifen in das Programmgeschehen, bzw. die 'Programmierung' seines eigenen Programms. Aktuell werden im Rahmen des Schlagwortes 'Interaktives Fernsehen' verschiedene Funktionen und Lösungsansätze angeboten. Wohin der Weg gehen wird, wird sich in Zukunft zeigen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Fernsehen macht dumm!
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Veranstaltung: Sprache in den neuen Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit der Frage welche Auswirkung der Konsum von Medien, im Speziellen Fernsehen und Computer, auf Kinder und Jugendliche hat. Überprüft wird deren Sprachkompetenz. Dies wird anhand der Schulnoten in der jeweiligen Mutter- bzw. Landessprache belegt. Wie wirkt sich frühkindlicher Medienkonsum auf die weitere Entwicklung des Kindes aus? Welche Rolle spielen das gesellschaftliche Umfeld und das Bildungsniveau der Eltern? Spielt es eine Rolle, zu welchem Zweck (Unterhaltung/ Information) das Medium genutzt wird? Die Antwort auf diese Fragen finden sich in dieser Arbeit. Einführung: Neue Medien sind aus unserem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Bis auf wenige Ausnahmen werden Fernsehen und Internet weltweit flächendeckend genutzt. Damit ist ein schier unendlicher Zugriff auf Information für einen gewaltigen Teil der Menschheit gewährleistet. Doch nicht jeder nutzt dieses Angebot auf die gleiche Weise. Die heutigen Generationen von Kindern und Jugendlichen wachsen von klein auf mit Medienverständnis und Mediennutzung auf, da ihnen dies bereits im schulischen Alltag nahe gelegt wird. Mehr noch findet dies jedoch in der privaten Nutzung während der Freizeit statt. Vor allem das Fernsehen erlangt eine breite Nutzung und ist dabei zum Leitmedium geworden. In nahezu allen deutschen Haushalten ist ein Fernsehgerät vorhanden und in circa 20 Prozent fand sich sogar schon im Jahr 2000 eines im Kinderzimmer. Die Inhalte, die im Fernsehen und den Medien vermittelt werden, lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen: Unterhaltung und Information. Diese werden von unterschiedlichen Menschen unterschiedlich genutzt und diese Nutzung kann verschiedene Gründe, aber auch verschiedene Auswirkungen haben.(...) Fernsehen ist bei den meisten Kindern und Erwachsenen die häufigste Freizeitbeschäftigung. Seit einigen Jahren findet die Kinder- und Jugendmedienforschung einen starken Zuwachs an Interesse, nachdem sie lange Zeit nahezu unbeachtet blieb. Inhalte hierbei sind vor allem die Bedeutung der Medien auf die Freizeitgestaltung, die Inhalte und die Dauer des Konsums, die Identitätsbildung und vor allem die schulischen Leistungen. Untersucht werden hierbei jedoch nicht nur das Fernsehverhalten, sondern auch die jugendlichen Konsumenten selbst und deren Umfeld. Es sind bedeutende Zusammenhänge der verschiedenen Indikatoren und der Mediennutzung entdeckt worden. (...)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Fernsehen statt Kindergarten. Kann Fernsehen Wi...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehen statt Kindergarten. Kann Fernsehen Wissen vermitteln? ab 10.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Fernsehen macht dumm!
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Veranstaltung: Sprache in den neuen Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit der Frage welche Auswirkung der Konsum von Medien, im Speziellen Fernsehen und Computer, auf Kinder und Jugendliche hat. Überprüft wird deren Sprachkompetenz. Dies wird anhand der Schulnoten in der jeweiligen Mutter- bzw. Landessprache belegt. Wie wirkt sich frühkindlicher Medienkonsum auf die weitere Entwicklung des Kindes aus? Welche Rolle spielen das gesellschaftliche Umfeld und das Bildungsniveau der Eltern? Spielt es eine Rolle, zu welchem Zweck (Unterhaltung/ Information) das Medium genutzt wird? Die Antwort auf diese Fragen finden sich in dieser Arbeit. Einführung: Neue Medien sind aus unserem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Bis auf wenige Ausnahmen werden Fernsehen und Internet weltweit flächendeckend genutzt. Damit ist ein schier unendlicher Zugriff auf Information für einen gewaltigen Teil der Menschheit gewährleistet. Doch nicht jeder nutzt dieses Angebot auf die gleiche Weise. Die heutigen Generationen von Kindern und Jugendlichen wachsen von klein auf mit Medienverständnis und Mediennutzung auf, da ihnen dies bereits im schulischen Alltag nahe gelegt wird. Mehr noch findet dies jedoch in der privaten Nutzung während der Freizeit statt. Vor allem das Fernsehen erlangt eine breite Nutzung und ist dabei zum Leitmedium geworden. In nahezu allen deutschen Haushalten ist ein Fernsehgerät vorhanden und in circa 20 Prozent fand sich sogar schon im Jahr 2000 eines im Kinderzimmer. Die Inhalte, die im Fernsehen und den Medien vermittelt werden, lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen: Unterhaltung und Information. Diese werden von unterschiedlichen Menschen unterschiedlich genutzt und diese Nutzung kann verschiedene Gründe, aber auch verschiedene Auswirkungen haben.(...) Fernsehen ist bei den meisten Kindern und Erwachsenen die häufigste Freizeitbeschäftigung. Seit einigen Jahren findet die Kinder- und Jugendmedienforschung einen starken Zuwachs an Interesse, nachdem sie lange Zeit nahezu unbeachtet blieb. Inhalte hierbei sind vor allem die Bedeutung der Medien auf die Freizeitgestaltung, die Inhalte und die Dauer des Konsums, die Identitätsbildung und vor allem die schulischen Leistungen. Untersucht werden hierbei jedoch nicht nur das Fernsehverhalten, sondern auch die jugendlichen Konsumenten selbst und deren Umfeld. Es sind bedeutende Zusammenhänge der verschiedenen Indikatoren und der Mediennutzung entdeckt worden. (...)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Feindliches Fernsehen
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehen in der DDR war sowohl für die Zuschauer als auch für die Programmmacher mehr als nur das DDR-Fernsehen. Der Blick in den Westen bzw. in seine Fernsehprogramme war allgegenwärtig: Im Osten sah man auch den Westen. Die »feindlichen« Sender machten dem Fernsehen der DDR aber nicht nur die Zuschauer abspenstig, sie setzten mit ihrem Programmangebot auch Maßstäbe und fungierten immer wieder als Messlatte für eigene Leistungen. Claudia Dittmar liefert erstmals eine (ost-)deutsche Fernsehgeschichte von den 1950er bis zu den 1980er Jahren, die auf das Konkurrenzverhältnis beider deutscher Fernsehsysteme fokussiert ist - und damit den Kalten Krieg im Äther rekonstruiert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Feindliches Fernsehen
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehen in der DDR war sowohl für die Zuschauer als auch für die Programmmacher mehr als nur das DDR-Fernsehen. Der Blick in den Westen bzw. in seine Fernsehprogramme war allgegenwärtig: Im Osten sah man auch den Westen. Die »feindlichen« Sender machten dem Fernsehen der DDR aber nicht nur die Zuschauer abspenstig, sie setzten mit ihrem Programmangebot auch Massstäbe und fungierten immer wieder als Messlatte für eigene Leistungen. Claudia Dittmar liefert erstmals eine (ost-)deutsche Fernsehgeschichte von den 1950er bis zu den 1980er Jahren, die auf das Konkurrenzverhältnis beider deutscher Fernsehsysteme fokussiert ist - und damit den Kalten Krieg im Äther rekonstruiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Vergiss Fernsehen
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Vergiss Fernsehen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot